Mathematik

Bachelor und Master

Auf einen Blick

  • 100-minütiger Mathe Einzelunterricht – volle Konzentration auf dich
  • Hohe Qualität durch exzellente Mathe Dozenten
  • Kein standardisierter Unterricht – wir arbeiten mit deinen Mathe Skripten
  • Verschiedene Tarifoptionen für ein Maximum an Flexibilität
  • Online Nachhilfe oder bei uns vor Ort im Institut- du entscheidest
  • Probesitzung zum Ausprobieren buchbar (89€/Sitzung)

Mathe macht Spaß! Wenn man es kann.

Macht dir Mathe im Studium das Leben schwer? Keine Sorge, du bist nicht allein! Mathe ist das meistgefragte Nachhilfefach bei Studenten.

Wir unterstützen dich bei der Vorbereitung auf deine Mathe Klausur oder begleiten dich durchs ganze Studium.

Mathe Nachhilfe für Studenten für folgende Studienfächer

Allgemeines
Grundlagenstudium
Höhere
Mathematik / Lehramt
für
BWLer & VWLer
für Wirtschaftsmathematiker
für
Finanzmathematiker
für Ingeneurwissenschaftler
für
Physiker & Chemiker
für
Informatiker
Allgemeines
Grundlagenstudium

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o  Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
      o Quotientenkriterium
      o Wurzelkriterium
      o Leibnitz-Kriterium
o Konvergenzradius
   komplexer Reihen

o Zwischenwertsatz

o Differenzierbare Mannigfaltigkeit
o Metrische Geometrie
o Globale Riemmansche Geometrie
o Liegruppen und homogene
   Räume

o Kurven in ℝn
o Inneres Produkt
o Bogenlänge
o Flächeninhalte
o Krümmung

o Homogene DGL 1. Ordnung
o Homogene DGL 2. Ordnung
o Matrixexponenten
o Inhomogene DGL
o Trennbare DGL
o DGL von Bernoulli und Riccati

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
    Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in ℝn
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
   wegzusammenhängend

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Komplexe Differenzierbarkeit
o Mittelwertsatz
o Extrema
o Die Exponentialfunktion

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in ℝn
o Extrema in ℝn
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in ℝn

o Banachscher Fixpunktsatz

o Implizite Funktionen in 2D
o Implizite Funktionen in ℝn
o Diffeomorphismus
o Extrema unter
    Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Volumen
o Volumen in Scheiben
o Alternative Koordinaten
o Polarkoordinaten
o Zylinderkoordinaten
o Kugelkoordinaten
o Transformationssatz

Lineare Algebra

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und
   Geometrische Vielfachheit

o Definition
o Matrixaddition
o Skalarmultiplikation
o Matrizenmultiplikation
o Transponierte Matrizen
o Invertierbare Matrizen
o Elementarmatrizen
o Determinante

o Gruppe
o Ringe
o Körper
o Körperaxiome
o Vektorräume
o Linearkombination und
   lineare (Un)abhängigkeit

o Rang einer Matrix
o Cramer Regel
o Orthogonale Matrizen
o Symmetrische Matrizen
o Eigenwerte und
   Eigenvektoren
o Das charakteristische
   Polynom
o Diagonalisierbarkeit
o Triagonalisierbarkeit
o Jordansche Normalform

o Untervektrorräume
o Basis
o Basisaustauschsatz
   (Steiner’sche Satz)

Höhere
Mathematik / Lehramt

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o  Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
      o Quotientenkriterium
      o Wurzelkriterium
      o Leibnitz-Kriterium
o Konvergenzradius
   komplexer Reihen

o Zwischenwertsatz

o Holomorphe Funktionen
o Isolierte Singularität
o Residuensatz

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und Geometrische
   Vielfachheit

o Definition
o Matrixaddition
o Skalarmultiplikation
o Matrizenmultiplikation
o Transponierte Matrizen
o Invertierbare Matrizen
o Elementarmatrizen
o Determinante

o Bewegungsbegriffe
o euklidische Bewegung
o geometrische Konstruktionen

o Kurven in n
o Inneres Produkt
o Bogenlänge
o Flächeninhalte
o Krümmung

o Homogene DGL 1. Ordnung
o Homogene DGL 2. Ordnung
o Matrixexponenten
o Inhomogene DGL
o Trennbare DGL
o DGL von Bernoulli und Riccati

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
   Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in n
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
   wegzusammenhängend

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Komplexe Differenzierbarkeit
o Mittelwertsatz
o Extrema
o Die Exponentialfunktion

o  Partielle Ableitungen
o  Richtungsableitung
o  Differenzierbarkeit in n
o  Extrema in n
o  Gradient
o  Hesse-Matrix
o  Taylorpolynom und
    Taylorreihe in n

o Implizite Funktionen in 2D
o Implizite Funktionen in n
o Diffeomorphismus
o Extrema unter
   Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Volumen
o Volumen in Scheiben
o Alternative Koordinaten
    o Polarkoordinaten
    o Zylinderkoordinaten
    o Kugelkoordinaten

Lineare Algebra

o Gruppe
o Ringe
o Körper
     o Körperaxiome
o Vektorräume
o Linearkombination und lineare 
   (Un)abhängigkeit
o Untervektrorräume
o Basis
o Basisaustauschsatz
    (Steiner’sche Satz)
o Galois- Theorie

o Rang einer Matrix
o Cramer Regel
o Orthogonale Matrizen
o Symmetrische Matrizen
o Eigenwerte und Eigenvektoren
o Das charakteristische Polynom
o Diagonalisierbarkeit
o Triagonalisierbarkeit
o Jordansche Normalform

o IEEE- Zahlendarstellungen
o Computerarithmetik
o Fehleranalyse
o Kondition und Stabilität
o Elementare Datenstrukturen

o Kongruenzen
o Quadratische Reziprozität
o Eulerprodukte

o Monoid
o Halbgruppe
o Gruppenaxiome
o Nebenklasse
o Faktorgruppe
o zyklische Gruppe
o Homomorphiesatz
o Isomorphiesatz
o Normalteiler
o Sylow-Sätze

o Ideale
o unitäre Ringe
o euklidischer Ring
o Restklassen
o euklidischer Algortihmus
o Hauptidealring
o faktorielle Ringe

o Körperaxiome
o Körpererweiterungen
o Zerfällungskörper

o normale Körpererweiterung
o Seperable Körpererweiterung
o Galois-Erweiterung
o Auflösbare Gruppen

Stochastik
  • Wahrscheinlichkeitsmodelle
  • Der Ergebnisraum Ω
  • Die Ereignis-σ-Algebra A
  • Wahrscheinlichkeitsmaße
  • Verteilungsfunktion und Eindeutigkeitssatz für Maße
  • Borel-messbare Funktionen und Maße mit Dichten
  • Allgemeine messbare Funktionen und Zufallsvariablen
  • Berechnung der Dichte von Verteilungen
  • Die von Zufallsvariablen erzeugte σ-Algebra
  • Elementare bedingte Wahrscheinlichkeiten
  • Stochastische Unabhängigkeit
  • Die Faltung
  • Die geometrische Verteilung
  • Die Binomialverteilung
  • Die negative Binomialverteilung
  • Die Poissonverteilung
  • Ordnungsstatistik und Betaverteilung
  • Erwartungswert und Varianz
  • Momente und momentenerzeugende Funktion
  • Tschebyscheff-Ungleichung
  • Das schwache Gesetz der großen Zahlen
  • Das starke Gesetz der großen Zahlen
  • Der zentrale Grenzwertsatz
  • Grundlagen
  • Elemente der Schätztheorie
  • Ausgleichsrechnung: die Methode der kleinsten Quadrate
  • Einführung in die Testtheorie
  • Optimale Tests bei einfachen Hypothesen
  • Variable Signifikanzniveaus und p-Wert
  • Konfidenzbereiche und Dualität
  • Einige Standardtests

für
BWLer & VWLer

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o  Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
      o Quotientenkriterium
      o Wurzelkriterium

o Zwischenwertsatz
o Ökonomische Funktionen

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Extrema

o Homogene DGL 1. Ordnung

o Homogene DGL 2. Ordnung 

o Inhomogene DGL

o Partielle Ableitung 

o Richtungsableitung 

o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in n
o Extrema unter
   Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Unbestimmte und bestimmte Integrale 

o Ökonomische Anwendung 

o Partielle Integration

o Grundlagen
o Elemente der Schätztheorie
o Ausgleichsrechnung: die
    Methode der kleinsten Quadrate
o Einführung in die Testtheorie
o Optimale Tests bei einfachen
    Hypothesen
o Variable Signifikanzniveaus
    und p-Wert
o Konfidenzbereiche und Dualität
o Einige Standardtests

o Zinsperioden

o Stetige Verzinsung

o Hypothesenrückzahlung

o Interne Ertragsrate

o Differenzengleichung

o Determinanten der Ordnungen 2, 3 und n
o Cramer´sche Regel
o Das Leontief-Modell  

o Dualitätstheorie 

o Komplementärer Schlupf

o Die Simplexmethode

o Sensitivitätsanalyse

o Rang einer Matrix
o Cramer Regel

o Matrixaddition und -multiplikation

o Skalarmultiplikation

o Transportierte Matritzen

o Invertierbare Matritzen  

o Elementarmatritzen

o Determinante

o Gauß-Jordan-Algorithmus

o Zeilenstufenform

o Algebraische und geometrische Vielfachheit

für Wirtschaftsmathematiker

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o  Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
      o Quotientenkriterium
      o Wurzelkriterium

o Zwischenwertsatz
o Ökonomische Funktionen

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und
   Geometrische Vielfachheit

o Differenzierbarkeit 

o Ableitungen 

o Extrema

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in n
o Extrema unter
   Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o   Definition
o   Matrixaddition
o   Skalarmultiplikation
o   Matrizenmultiplikation
o   Transponierte Matrizen
o   Invertierbare Matrizen
o   Elementarmatrizen
o   Determinante

o  Rang der Matrix

o Cramer Regel

o Riemann-Integral

o Existenz des Integrals bei stetigen Funktionen

o Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung 

o Uneigentliche Integrale

o Homogene DGL 1. Ordnung
o Homogene DGL 2. Ordnung
o Inhomogene DGL

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
    Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in n
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
wegzusammenhängend

o Gruppe
o Ringe
o Körper
      o Körperaxiome
o Vektorräume
o Linearkombination und
    lineare (Un)abhängigkeit
o Untervektrorräume

o IEEE- Zahlendarstellungen
o Computerarithmetik
o Fehleranalyse
o Kondition und Stabilität
o Elementare Datenstrukturen

o Kongruenzen
o Quadratische Reziprozität
o Eulerprodukte

Stochastik

o  Wahrscheinlichkeitsmodelle
o  Der Ergebnisraum Ω
o  Die Ereignis-σ-Algebra A
o  Wahrscheinlichkeitsmaße
o  Verteilungsfunktion und
    Eindeutigkeitssatz für Maße
o  Borel-messbare Funktionen
    und Maße mit Dichten
o  Allgemeine messbare
    Funktionen und Zufallsvariablen
o  Berechnung der Dichte
     von Verteilungen
o  Die von Zufallsvariablen
     erzeugte σ-Algebra
o  Elementare bedingte
    Wahrscheinlichkeiten
o  Stochastische Unabhängigkeit
o  Die Faltung

o  Die geometrische Verteilung
o  Die Binomialverteilung
o  Die negative Binomialverteilung
o  Die Poissonverteilung
o  Ordnungsstatistik und
    Betaverteilung
o Erwartungswert und Varianz
o Momente und
   momentenerzeugende Funktion
o Tschebyscheff-Ungleichung

o  Das schwache Gesetz der
    großen Zahlen
o  Das starke Gesetz der
    großen Zahlen
o  Der zentrale Grenzwertsatz

o Grundlagen
o  Elemente der Schätztheorie
o  Ausgleichsrechnung: die
    Methode der kleinsten Quadrate
o  Einführung in die Testtheorie
o  Optimale Tests bei einfachen
    Hypothesen
o  Variable Signifikanzniveaus
    und p-Wert
o  Konfidenzbereiche und Dualität
o  Einige Standardtests

für
Finanzmathematiker

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
      o Quotientenkriterium
      o Wurzelkriterium

o Zwischenwertsatz
o Ökonomische Funktionen

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Extrema

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und Geometrische Vielfachheit

o   Rang einer Matrix
o   Cramer Regel

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in n
o Extrema unter
   Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o   Definition
o   Matrixaddition
o   Skalarmultiplikation
o   Matrizenmultiplikation
o   Transponierte Matrizen
o   Invertierbare Matrizen
o   Elementarmatrizen
o   Determinante

o Homogene DGL 1. Ordnung
o Homogene DGL 2. Ordnung
o Inhomogene DGL

o Lineare Verzinsung
o Exponentielle Verzinsung

o Unterjährige Verzinsung

o Gemischte Verzinsung

o Stetige Verzinsung

o Inflation

o Vor- und Nachschüssige Rente

o Auseinanderfallen von Raten- und Zinszuschlagtermin

o Kapitalauf- und abbau

o ewige Rente

o Gesamtfällige Schulden ohne Zinsansammlung

o Gesamtfällige Schulden mit Zinsansammlung 

o Ratentilgung 

o Annuitätentilgung

o Disagio

o Effektivzins

o Endvermögensdifferenz

o Kapitalwert

o Äquivalenten Annuität 

o Interner Zinssatz

o Grundbegriffe und Formeln 

o Rendite

o Aspekte der Risikoanalyse

o Näherungsformel

o Regula falsi

o   Rang einer Matrix
o   Cramer Regel

für Ingeneurwissenschaftler

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Cauchy-Folgen
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
    o Quotientenkriterium
    o Wurzelkriterium
    o Leibnitz-Kriterium
o Konvergenzradius komplexer
   Reihen

o Zwischenwertsatz

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Komplexe Differenzierbarkeit
o Mittelwertsatz
o Extrema
o Die Exponentialfunktion

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und
   Geometrische Vielfachheit

o Definition
o Matrixaddition
o Skalarmultiplikation
o Matrizenmultiplikation
o Transponierte Matrizen
o Invertierbare Matrizen
o Elementarmatrizen
o Determinante

o Rang der Matrix

o Cramer Regel

o  Orthogonale Matrizen
o  Symmetrische Matrizen
o  Eigenwerte und Eigenvektoren
o  Das charakteristische Polynom
o  Diagonalisierbarkeit
o  Triagonalisierbarkeit
o  Jordansche Normalform

o Kombinatorik
o Permutation
o Variationen
o Matrizenmultiplikation
o Transponierte Matrizen
o Invertierbare Matrizen
o Elementarmatrizen
o Determinante

o  Kurven in n
o  Inneres Produkt
o  Bogenlänge
o  Flächeninhalte
o  Krümmung

o  Homogene DGL 1. Ordnung
o  Homogene DGL 2. Ordnung
o  Matrixexponenten
o  Inhomogene DGL
o  Trennbare DGL
o  DGL von Bernoulli und Riccati

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
   Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
   wegzusammenhängend

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in

o  Implizite Funktionen in 2D
o  Implizite Funktionen in n
o  Diffeomorphismus
o  Extrema unter
     Nebenbedingungen
o Lagrange-Gleichung

o  Volumen
o  Volumen in Scheiben
o  Alternative Koordinaten
    o  Polarkoordinaten
    o  Zylinderkoordinaten
    o  Kugelkoordinaten

o  Gruppe
o  Ringe
o  Körper
     o  Körperaxiome
o  Vektorräume
o  Linearkombination und
     lineare (Un)abhängigkeit
o  Untervektrorräume
o  Basis
o  Basisaustauschsatz
    (Steiner’sche Satz)

für
Physiker & Chemiker

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Cauchy-Folgen
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
    o Quotientenkriterium
    o Wurzelkriterium
    o Leibnitz-Kriterium
o Konvergenzradius komplexer
   Reihen

o Zwischenwertsatz

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Komplexe Differenzierbarkeit
o Mittelwertsatz
o Extrema
o Die Exponentialfunktion

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in n

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Volumen
o Volumen in Scheiben
o  Alternative Koordinaten
o Polarkoordinaten
o Zylinderkoordinaten
o Kugelkoordinaten

o Stokesscher und Gaußscher Integralsatz

o Integration auf Untermannigfaltigkeiten

o Satz von Stokes

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und
   Geometrische Vielfachheit

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
    Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
   wegzusammenhängend

o Gruppe
o Ringe
o Körper
     o Körperaxiome
o Vektorräume
o Linearkombination und
    lineare (Un)abhängigkeit
o Untervektrorräume
o Basis
o Basisaustauschsatz
   (Steiner’sche Satz)

o Kombinatorik
o Permutation
o Variationen
o Wahrscheinlichkeitsverteilung
o Parameterschätzung
o Hypothenusentests

o Definition 

o Sätze von Levi und Lebesque

o Der Satz von Fubini

o Banachräume

o Hilberträume, Fourierreihen

o Fourier-Transformationen und Faltung 

o Untermannigfaltigkeiten

o Differentialformen, Vektorfelder und Differentialgleichungen

 

o Distributionen und Differentialgleichungen

o Greensche Funktion

o Randwertprobleme

o Differentialoperatoren von Sturm-Liouville-Typ

o Legendresche Differentialgleichung

o Holomorphe Funktionen

o Cauchy-Riemannsche Differentialgleichung 

o Laurentreihen

o Logarithmus und Umlaufzahl

o Residuensatz

o Beschränkte lineare Funktionale

o Inverse eines linearen Operators

o Unitäre Operatoren 

o Schwache Konvergenz

o Kompakte Operatoren

 

o Zielsetzung und abgeschlossene Operatoren

o Graph eines linearen Operators

o Hermitesche Operatoren

o Die Spektralschar

für
Informatiker

Grundlagen

o Lösen linearer Gleichungen
o Lösen quadratischer
   Gleichungen
o Lösen von Ungleichungen

Analysis

o Konvergenz
o Grenzwert
o Rechenregel
o Cauchy-Folgen
o Bestimmte Divergenz
o Sandwichlemma

o Häufungspunkte
o Bolzano-Weierstraß
o Teilfolgen
o Cauchy-Folgen
o Konvergenzkriterien
    o Quotientenkriterium
    o Wurzelkriterium
    o Leibnitz-Kriterium
o Konvergenzradius komplexer
   Reihen

o Zwischenwertsatz

o Differenzierbarkeit
o Ableitungen
o Komplexe Differenzierbarkeit
o Mittelwertsatz
o Extrema
o Die Exponentialfunktion

o Partielle Ableitungen
o Richtungsableitung
o Differenzierbarkeit in n
o Extrema in n
o Gradient
o Hesse-Matrix
o Taylorpolynom und
   Taylorreihe in n

o Riemann-Integral
o Existenz des Integrals bei
    stetigen Funktionen
o Hauptsatz der Differential-
   und Integralrechnung
o Uneigentliche Integrale

o Volumen
o Volumen in Scheiben
o  Alternative Koordinaten
    o Polarkoordinaten
    o Zylinderkoordinaten
    o Kugelkoordinaten

o Gauß-Jordan-Algorithmus
o Zeilenstufenform
o Algebraische und
   Geometrische Vielfachheit

o Topologische Grundbegriffe
o Funktionen mehrerer
    Veränderlicher
o Konvergenz und Stetigkeit in
o Kompaktheit
o Offene und abgeschlossen
o Zusammenhang und
   wegzusammenhängend

o Gruppe
o Ringe
o Körper

o Körperaxiome
o Vektorräume
o Linearkombination und
    lineare (Un)abhängigkeit
o Untervektrorräume
o Basis
o Basisaustauschsatz
   (Steiner’sche Satz)

Die ersten Schritte zur ersten Eins.

professionell. effektiv. erfolgreich.

Du rufst an oder schreibst uns.  

Büro:   0221 277 29 555  |  WhatsApp:  0174 6000 455

Wir rufen zurück und beraten dich.

Du schickst uns Deine Lerninhalte zu

e-Mail: info@student-sky.de

Du buchst Deine Sitzungen

wir legen gemeinsam los

nach deiner Buchung stimmen wir den ersten Termin mit dir ab


Du rufst an oder schreibst uns.

Büro:   0221 277 29 555  |  WhatsApp:  0174 6000 455


Wir rufen zurück und beraten dich.


Du schickst uns Deine Lerninhalte zu

e-Mail: info@student-sky.de


Du buchst Deine Sitzungen


wir legen gemeinsam los

nach deiner Buchung stimmen wir den ersten Termin mit dir ab

1 Sitzung =100 Minuten

Qualität durch
Einzelunterricht

Wir unterrichten nicht in Gruppen. So gewährleisten wir eine hohe Qualität und Individualität des Mathe Nachhilfeunterrichts. Dadurch stehst Du im Fokus – denn es geht hier um dich.

 

Unser Mathe-Dozent kann sich 100 Minuten lang voll und ganz auf deinen Wissensstand und deine Fragen konzentrieren. Unser Konzept der intensiven Einzelbetreuung ist erfolgreich – 92% unserer Studenten bestehen ihre Klausur im ersten Versuch.

Überzeuge dich von unserer Mathe Nachhilfe

0 %
unserer Nachhilfe Studenten bestehen
ihre Klausur im 1. Versuch
0 +
bestandene Prüfungen mit
unserer Unterstützung
0 +
Jahre Erfahrung in der
Nachhilfe für Studenten

Von Akademikern. Für Akademiker. Dat is Qualität us Kölle. 

Unsere Dozenten haben alle Mathe studiert – nur so können wir unseren hohen Qualitätsstandard einhalten

Wähle deinen Studiengang aus, um dich über die möglichen Inhalte unserer Mathe Nachhilfekurse zu informieren. Sollte dein Themenschwerpunkt nicht dabei sein, kontaktiere uns trotzdem gerne und schildere uns, welche Art von Mathe Nachhilfe du benötigst.

 

Wir finden eine Lösung für dich und stellen einen Lernplan für deine Nachhilfestunden zusammen.

  • Du kannst deine Flexibilität bei der Nachhilfe selbst bestimmen!
  • Wir geben keine Zeitfenster bei der Terminplanung vor, sondern du sprichst die Nachhilfetermine direkt mit dem Dozenten ab.
  • Nachhilfesitzungen am Wochenende oder an Feiertagen sind möglich.
Von Akademikern. Für Akademiker.
Wir orientieren uns bei der Gestaltung der Nachhilfe an deinen individuellen Lernskripten und Mathe Uni-Unterlagen, die du uns im Vorfeld zuschicken kannst. Außerdem verfügen wir über umfassende Lern-Literatur, die als Quelle für Probeaufgaben, Hausaufgaben oder Klausursimulationen genutzt werden kann. Wir erklären dir komplizierte Rechnungen so lange und so oft, bis du sie verstanden hast. Denn, jeder Mensch ist anders und jeder Mensch lernt anders – uns ist wichtig, dass du einen Durchblick bekommst und nicht nur Lösungswege auswendig lernst.
mathe-nachhilfe-studenten

Wir benutzen Microsofts Surface Produkte, auf denen wir digital schreiben und dir beim Sprechen alles illustrieren können. So können wir dir zum Beispiel entsprechende Formeln aufschreiben und den Erklärungsprozess veranschaulichen. Die Nachhilfesitzung wird nach Ablauf als pdf-Dokument gespeichert, sodass du sie bei Bedarf nochmal wiederholen und durchgehen kannst.

 

Mit der Mathe Online Nachhilfe bist du völlig flexibel und kannst den Unterricht bequem zu Hause oder an einem Ort deiner Wahl stattfinden lassen. Unsere virtuelle Nachhilfe bietet sich vor allem für Studenten an, die nicht aus Köln kommen oder zeitlich so stark eingeschränkt sind, dass der Anfahrtsweg in unser Institut zu zeitaufwendig wäre.

Mathe Nachhilfe im Studium? Wir bieten dir eine rundum Betreuung.

Wähle deinen passenden Tarif aus und profitiere von unseren Extra-Serviceleistungen!

kostenlose persönliche Beratung

vor Beginn des Unterrichts

Kurzfristige Termine

Erhalte schnell Termine, wenn es richtig brennt

Wochenend- und Feiertags-Bonus bis 22 Uhr

Termine auch Samstag & Sonntag

Kombination

aus Online und Präsenz Unterricht

Ratenzahlung möglich

Jeden Monat entspannt bezahlen

Bis 3 Std. Absagerecht vor Terminbeginn

Erhalte einen Ausweichtermin

Nur Akademiker.

& exzellente Nachhilfedozenten

Unsere Dozenten sind ausgebildete Mathematiker, Wirtschaftsmathematiker, Ökonomen oder Betriebswirte und verfügen somit über umfassendes Fachwissen und Expertise.

 

Sie bringen eine langjährige Erfahrung im Bereich der Nachhilfevermittlung mit. Zudem lehren auch Mathedozenten, die Mathematik auf Lehramt studiert haben, an unserem Institut. Dank ihres pädagogischen Studiums verfügen sie über didaktische Kompetenzen und können dir geeignete Tipps in Bezug auf nachhaltiges Lernen geben. 

Unsere Mathe Dozenten

Die ersten Schritte zur ersten 1.

professionell. effektiv. erfolgreich.

Du rufst an oder schreibst uns.  

Büro:   0221 277 29 555  |  WhatsApp:  0174 6000 455

Wir rufen zurück und beraten dich.

Du schickst uns Deine Lerninhalte zu

e-Mail: info@student-sky.de

Du buchst Deine Sitzungen

wir legen gemeinsam los

nach deiner Buchung stimmen wir den ersten Termin mit dir ab


Du rufst an oder schreibst uns.

Büro:   0221 277 29 555  |  WhatsApp:  0174 6000 455


Wir rufen zurück und beraten dich.


Du schickst uns Deine Lerninhalte zu

e-Mail: info@student-sky.de


Du buchst Deine Sitzungen


wir legen gemeinsam los

nach deiner Buchung stimmen wir den ersten Termin mit dir ab

Unsere Mathe Nachhilfe zusammengefasst

Bachelor Studenten zur Vorbereitung auf ein weiterführendes Auslandsstudium

– Mathematiker und Muttersprachler in Englisch

– langjährige Berufserfahrung

– in der Regel EINZELBETREUUNG

– auf Wunsch auch homogene Kleingruppen (2-4)

– über Skype per Bildschirmübertragung

– wir nutzen Tablets mit digitalen Stiften

– i.d.R. innerhalb von 2-3 Tagen nach Erhalt der Unterlagen

– in der Klausurphase kann es zu zeitlichen Engpässen kommen

– als Premium und Pro Kunde hast du Vorrang bei Terminen

– in der Regel können wir innerhalb von 24h mit der Nachhilfe beginnen

– 1 Sitzung buchen, dann entscheiden wie es weitergeht

– Bachelor: 80€ – 129€ (je nach Tarif)

– Master   : 89€ – 129€ (je nach Tarif)

– Mo-Fr         : 10-19 Uhr (Standardkunden) 
– Mo-So        : 10-20 Uhr (Premium & Pro Kunden)
– Büro           : 0221 277 29 555
– WhatsApp  : 0174 6000 455

weitere Fächer, die dich interessieren könnten

Warum Nachhilfe für Studenten in Mathe

sinnvoll ist erfährst du im Folgenden.

Der Leistungsdruck im Studium steigt, zudem ist der Schwierigkeitsgrad auch erheblich höher als in der Schule. Grundkenntnisse in Mathe werden vorausgesetzt und wenn du der oder die Einzige bist ohne dieses Vorwissen, traut man sich häufig nicht Rückfragen zu stellen. Vielen Studenten geht es so und deshalb gehört Mathe auch zu den meist nachgefragtesten Nachhilfefächern. An dieser Stelle ist es sinnvoll Mathe Nachhilfe in Anspruch zu nehmen, denn so kannst du verhindern, dass du „abgehängt“ wirst. In kurzer Zeit kannst du schnell entsprechende Mathe Kenntnisse aufholen, damit du dann wieder den Seminaren an der Uni folgen kannst.

Stellst du bereits zu Beginn eines Seminars oder einer Vorlesung fest, dass du Schwierigkeiten hast, dem Stoff zu folgen und auch nicht in der Lage bist alles selbstständig aufzuholen, solltest du über Nachhilfe in Mathe nachdenken. Sobald mehrere Wochen vergehen und der Lernstoff zu umfangreich ist, wird die eigenständige Nachbereitung fast unmöglich. Je früher du entstandene Wissenslücken beseitigst, desto eher kannst du wieder an die Inhalte der Uni Vorlesungen anknüpfen.

Ja, du kannst auch kurzfristig Mathe Nachhilfe bekommen. Dir sollte allerdings bewusst sein, dass dies nur zu abschließender Klärung einzelner Fragen dient. Grundlagen der Mathematik können in kurzer Zeit nicht aufgearbeitet werden. Eine intensive Vorbereitung auf deine Mathe Klausur kann mehrere Wochen oder sogar Monate dauern. Plane also ausreichend Puffer für eine angemessene Vorbereitung ein!

Wir halten nichts vom Auswendiglernen von Rechenwegen und Aufgabenbeispielen aus Altklausuren! Uns ist wichtig, dass du Rechnungen nachvollziehen kannst und Formeln selbstständig anwenden kannst.

Mit ein bisschen Motivation und der Bereitschaft, die vermittelten Inhalte der Nachhilfe zu Hause nachzubereiten, wirst auch du schnell Lernerfolge feststellen und Mathe erscheint gar nicht mehr so schwer!

  • Wissenslücken, die schon während der Schulzeit entstanden sind
  • Unzureichende Lernunterlagen und Uni Skripte
  • hohe Prüfungsdichte in kurzem Zeitintervall
  • Mangel an praxisnaher Anwendung in Form von Übungen oder Tutorien
  • stoffliche Überladung in kurzer Zeit

Nachhilfe kostet Geld – ist aber in Bezug auf dein Studium sinnvoll investiert, denn wenn du deine Mathe Klausur nicht bestehst, musst du gegebenenfalls ein Semester dranhängen. Das bedeutet ein weiteres Semester Miete und Lebenserhaltungskosten bezahlen und ca. ein weiteres halbes Jahr auf Gehalt durch einen Berufseinstieg zu verzichten. Demnach ist es sinnvoll frühzeitig in den Erfolg deines Studiums zu investieren!

Um dich von unserem Konzept und unseren Mathe Dozenten zu überzeugen, kannst du auch erst einmal eine Probesitzung buchen. Du kannst diese, wie alle anderen Tarife auch über unsere Website buchen. Sie ist zwar nicht kostenlos, wird sich aber doppelt für dich lohnen.